Buchtipp: China Blues & Grüner Tee (Silvana S.)


„China Blues & Grüner Tee“ ein Jugendroman von Martina Sahler
Erschienen 2008, Thienemann Verlag

china-blues-und-gruener-teeDinahs Leben läuft einfach perfekt: Sie lebt mit ihren Eltern in Frankfurt, ist in der Schule integriert, unternimmt viel mit ihrer besten Freundin Caro und verbringt zudem viel Zeit mit Timo, ihrer großen Liebe.

Doch plötzlich verändert sich einfach alles: Dinahs Vater, der im Management einer großen und bekannten Hotelkette arbeitet möchte Dinahs Mutter und Dinah mit nach China nehmen, wo er ein Jahr lang den Bau eines weiteren Hotels beaufsichtigen und organisieren soll. Für Dinah kommt diese Idee zunächst gar nicht in Frage, doch ihr bleibt keine andere Wahl; schweren Herzens verabschiedet sie sich von ihrer besten Freundin und von Timo, welchem sie Treue schwört.

In China angekommen beginnt für Dinah ein neues Leben; zunächst fühlt sie sich fremd und hilflos doch bald macht sie Bekanntschaft mit anderen Jugendlichen, die, genau wie Dinah die internationale Schule in Nanjing besuchen.

Dinah lernt nicht nur neue Lebensformen und Traditionen der chinesischen Gesellschaft kennen, sondern ist auch fasziniert von den multikulturellen Einflüssen des Landes. Während sie in China immer mehr Bekanntschaften mit interessanten Persönlichkeiten macht, reflektiert sie über ihre Fernbeziehung mit Timo, die aufgrund von Timos Eifersucht schon bald in Gefahr gerät. Dinah entwickelt sich in der neuen Heimat weiter und lernt, inmitten der vielen kulturellen Einflüsse auch ihre eigene Mitte zu finden.

Die Geschichte von Dinah entführt einen auf bezaubernde Art und Weise in die chinesische Gesellschaft, die von zahlreichen Stilrichtungen und interessanten Einflüssen aus aller Welt geprägt ist. Besonders faszinierend ist die Verknüpfung, die zwischen Dinahs Gefühlen und ihrer Umwelt geknüpft wird. Überdies ist es sehr gut möglich, sich in die schwierige Situation der zwiegespaltenen Protagonistin hineinzuversetzen; ihr Problem, dass sie zwischen zwei Jungen steht, die unterschiedlicher nicht sein könnten symbolisiert zudem, dass sie sich an einer Kreuzung ihres Lebens befindet. Die Frage nach ihren Gefühlen verdeutlicht auch die Frage, ob sie nach Deutschland zurückkehren möchte oder ob ihre Entwicklung in China so weit reicht, dass sie auch in Zukunft dort bleiben möchte.

Die Erzählweise der Autorin ist sehr sentimental und dennoch nicht zu ernst, sondern kontinuierlich durch einen gewissen Wortwitz geprägt, der typisch für Jugendbücher ist.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass „China Blues & Grüner Tee“ ein Roman ist, der es auf lockere und leichte Art und Weise schafft, jungen Leuten ein übersichtliches und bezauberndes Bild von der chinesischen Kultur und der Gesellschaftsform zu bieten.

Titel: „China Blues & Grüner Tee“
Stil: ein Jugendroman
Autorin: Martina Sahler
Verlag: Thienemann Verlag
ISBN: 3522180488

Derzeit vergriffen … ggfs gebraucht bei Amazon

Von Silvana S.




chinesisch newsletter

Anzeigen:
pimsleur chinese

Anzeigen:
rosetta stone chinese