Remembr.it: Simplified Chinese Characters einfacher merken


Sprachen im Angebot von Remembr.itBesucht man die Website Remembr.it sieht man auf den ersten Blick, dass man hier nur Chinesisch lernen kann: Vereinfachte Chinesische Schriftzeichen (Kurzzeichen), Traditionelle Chinesische Schriftzeichen (Langzeichen), Chinesische Vokabeln, … es geht weiter mit japanischen Zeichen, Koreanisch … Doch auch viele andere Sprachen wie deutsch, französisch, … finden sich auf Remembr.it.

Da ich mich persönlich ausschließlich für Mandarin Chinesisch interessiere, wie es in China selbst verwendet wird, entscheide ich mich dafür die Online-Vokabelkarten mit den vereinfachten Chinesischen Schriftzeichen zu testen.

Ich beginne mit der ersten Lektion. Dort werden mir schön übersichtlich zunächst die Vokabeln/Zeichen gezeigt, die ich diese Lektion lernen soll. Übersichtlich auf nebeneinander in Reihen aufgelisteten digitalen Vokabelkarten, auf denen ich auf derselben Seite das Zeichen, die Aussprache in Pinyin als auch die Übersetzung ins Deutsche sehen kann helfen mir mich initial mit den Vokabeln vertraut zu machen.

Abschließend wird mit angeboten die zuvor gelernten Schriftzeichen zu testen.
Dabei werden mir nacheinander Vokabelkarten mit den Schriftzeichen gezeigt. Darunter finde ich drei Symbole:

Test digitale Vokabelkarten

Das „Recycling“-Symbol steht hier in dieser Online-Anwendung für das Umdrehen der Karte. Auf der anderen Seite der Karte finde ich die zu dem Schriftzeichen passende Aussprache (in Pinyin) und die Bedeutung des Zeichens auf deutsch.

Test digitale Vokabelkarten Auflösung

Das „X“ wähle ich wenn mir die Bedeutung und/oder Aussprache/Pinyin des Schriftzeichens nicht sofort eingefallen sind und den „Haken“ wähle ich, wenn ich die Bedeutung als auch die Aussprache des Zeichens wusste.

Dieses selbstbestimmte Überprüfen (statt die Bedeutung eingeben zu müssen) hat Vor- als auch Nachteile.

Zum einen werden Rechtschreibfehler nicht beachtet, da ich ja selbst bestimme ob ich richtig oder falsch lag (vielleicht vertippe ich mich und schreibe „Ohhr“ statt „Ohr“ – kommt häufiger vor bei mir, dass ich Tasten doppelt anklicke, obwohl das nicht beabsichtigt ist) … aber es besteht eben auch das Risiko, dass ich „zu gnädig“ mit mir selbst bin und eine Vokabel als „richtig gewusst“ markiere weil ich denke „achja, klar – natürlich hätte ich die gewusst, wenn ich nur 5 Sekunden länger nachgedacht hätte vor dem Umdrehen der Karte zum Überprüfen.

Das muss jeder für sich selbst entscheiden, ob er displiniert genug ist sich selbst zu bewerten.

Ist man mit dem Test (der übrigens auch durch die hübschen Animationen der Karten viel Spaß macht) durch bekommt man eine solche Aufstellung der Vokabel-Karten, die man kannte und mit einem roten Rahmen hervorgehoben die Zeichen, die man nicht kannte:

richtige und falsche Vokabelkarten

Bevor am nächsten Tag dann der der neue Test losgehen kann, werden einem die neuen Schriftzeichen-Karten präsentiert. Zu Beginn kommen zunächst die Karten, die man beim letzten Test als „nicht gewusst“ markiert hatte und danach die Karten, die man neu lernen möchte:

getestet-richtige-falsche-zeichen

Falls Du die Kontrolle durch den Computer benötigst, um Dich nicht selbst zu „betrügen“, empfehle ich einen etwas anderen Chinesisch-Vokabeltrainer die Desktop-Software Hantrainer-Pro (benötigt Abobe Flash).

HanTrainer Pro und Remembr.it sind nicht direkt vergleichbar, aber beide dienen dazu Chinesische Zeichen/Vokabeln zu lernen.

Remembr.it ist auf jeden Fall einen Schritt voraus, was Layout und auch was den Vokabelumfang angeht (knapp unter 3.000 Vokabeln bei Remembr.it zu maximal 1.000 Vokabeln in einer HanTrainer-Pro Lizenz). Dafür kontrolliert der Hantrainer (wie bereits erwähnt) für Dich, ob Du die Vokabel wusstest oder nicht.

Schön bei Remembr.it finde ich zum Beispiel auch, dass Schriftzeichen mit ähnlichem „Zeichenstamm“ (also zugrundeliegendem Schriftzeichen) in Lerngruppen zusammengefasst werden. Dabei handelt es sich nicht (zwingend) um die „Radikale“ wie sie von den chinesischen Sprachwissenschaften definiert werden, sondern um eine Art Evolutionsstufen der verschiedenen Zeichen.
Dabei können durchaus zwei Radikale inderselben Zeichengruppe zu finden sein, weil sie einfach einen ähnlichen (grafischen) Wort/Zeichenstamm haben.

Chinesische Zeichen in Sets

Unter Radikalen versteht man im Chinesischen eine Reihe an rund 216 Grundzeichen (im Vereinfachten Chinesisch Festland-Chinas), die als Grundlagenzeichen dienen, um anderen in komplizierteren Zeichen „aufgehend“ die grundlegende Bedeutung (bzw. Richtung der Bedeutung) oder die Aussprache mitzugeben.

to be continued …




chinesisch newsletter

Anzeigen:
rocket chinese

Anzeigen: