Video: der zweite und dritte Ton (Fit für China)


In Teil drei des Fit-für-China Podcasts erklärt Yutong den dritten und den vierten Ton in der chinesischen Sprache. Technisch wird diesmal mit dem iPhone in HD gefilmt mit extern angeschlossenem Microfon. Eine Technik, die sogar von einem koreanischen Regisseur erfolgreich für den Dreh eines ganzen Kinofilms eingesetzt wurde. Doch nun zu den letzten beiden der vier Töne mit Yutong:

Transcript der Videolektion 3 “Der zweite und der dritte Ton”:

Hallo, herzlich willkommen zu „Fit für China“.
Heute möchte ich Ihnen den zweiten und dritten Ton beibringen.

Der zweite Ton ist der steigende Ton. So ähnlich als wenn man im Deutschen fragt „Was?“ oder „Wer?“.
Sprechen Sie mir nach:

  • „ná“ = nehmen

Sehen Sie meinen Arm? Es zeigt nach rechts oben, wie der Ton.

  • „lái“ = kommen
  • „ná lái“ = herbringen

Der dritte Ton ist der „fallend-steigende“ Ton.
Er ist der tiefste Ton. Der Ton fängt tief an, fällt leicht ab und steigt dann wieder an, so als wenn man im Deutschen „hmhmm“ sagt.

  • „nǐ“ = Du
  • „hǎo“ = gut
  • „nǐ hǎo“ = Guten Tag

Oh, mein Handy läutet gerade.
A: „Wěi“
B: „Wěi, nǐ hǎo“
A: „nǐ hǎo“
B: „nǐ yǒu, méi yǒu qián?“
A: „Wǒ méi yǒu qián …“
B: „nǐ hěn kě lián…“

Hach, entschuldigung.
Möchten Sie wissen, was ich jetzt am Telefon gesprochen habe?
Dann schauen Sie sich meine nächste Lektion an.

Alles Gute beim „Fit für China“ werden.
Zàijiàn

Dieses Video im Urheberblog “Fit für China”:
http://www.fitfuerchina.org/2011/01/15/chinesisch-lernen-videolektion-3-der-zweite-und-dritte-ton-ist-online-mit-einem-unerwarteten-gast/




chinesisch newsletter
chinesisch besser lernen ebook
Anzeigen:
””
”chinesisch
”rosetta