Konfuzius-Institut an der Universität Hamburg


Das Konfuzius-Institut an der Universität Hamburg bietet ein außergewöhnlich breites Spektrum an Chinesischkursen an und entwickelt dieses Angebot ständig weiter. Vor unserem universitären Hintergrund legen wir größten Wert auf die Intensität und Effizienz unseres Sprachunterrichts durch qualifizierte Lehrkräfte aus China und Deutschland.

In den Sprachkursen lernen Sie ein modernes und lebendiges Chinesisch, das Sie unmittelbar im Alltag anwenden können. Der Unterricht berücksichtigt vielfältige Lehr- und Lernmethoden und soll vor allem eines: Spaß machen und immer wieder aufs Neue die Lust auf diese spannende Sprache wecken. Hören und Sprechen stehen im Vordergrund, Sie erwerben aber auch eine fundierte Lese und Schreibfertigkeit.

Individualunterricht und Firmenkurse sind auf Anfrage jederzeit möglich. Gern erarbeitet das Konfuzius-Institut der Universität Hamburg ein individuelles Kurskonzept für Ihre Bedürfnisse. Auch die international anerkannte HSK-Prüfung können alle Chinesischlernenden am Konfuzius-Institut ablegen. Für Schüler wird die YCT-Prüfung angeboten. Für Berufstätige sind die Intensivkurse als Bildungsurlaub anerkannt.

Das Konfuzius-Institut an der Universität Hamburg knüpft an bestehende Netzwerke und Erfahrungen an und bündelt die in Hamburg und Deutschland vorhandene China-Kompetenz. Neben dem Sprachunterricht bietet das Konfuzius-Institut an der Universität Hamburg auch ein umfangreiches Veranstaltungsprogramm an.

So hat das Konfuzius-Institut an der Universität Hamburg unter anderem zum Ziel, mit der Veranstaltungsreihe DEUTSCH-CHINESISCHER DIALOG eine langfristige Brücke zwischen China und Deutschland zu bauen. Mit dieser Initiative verfolgt es die Entwicklung einer regional wie überregional einzigartigen Kommunikationsplattform zur Förderung des beiderseitigen Verständnisses in Wissenschaft und Praxis. Die Veranstaltungsreihe CHINAsWELTEN bildet die Komplexität Chinas ab und bringt Ihnen in loser Reihenfolge die chinesische Kultur in vielen Facetten näher. Einblicke in die chinesische Musiklandschaft sind ebenso Bestandteil von CHINAsWELTEN wie die Vorstellung neuer Bücher zum Thema, die Beschäftigung mit der Sprache oder die Betrachtung des Landes als Ort zum Leben und Reisen.

Die größte Sonderveranstaltung des Konfuzius-Instituts ist das jährlich im Januar/Februar zusammen mit dem Teehaus „Yu Garden“ gemeinsam veranstaltete DEUTSCH-CHINESISCHE NEUJAHRSFEST. Es findet am letzten Tag der chinesischen Neujahrsfeierlichkeiten, dem traditionellen „Lampionfest“, statt und lädt alle gemeinnützigen Einrichtungen mit China-Bezug zur Mitwirkung ein. Mit etwa 20 mitwirkenden Institutionen und über 1.000 Tagesgästen ist es das größte deutsch-chinesische Neujahrsfest im Norddeutschen Raum.

Hier geht’s zur Website des Konfuzius-Instituts an der Universität Hamburg




chinesisch newsletter

Anzeigen:
chinesisch für reisende

Anzeigen:
rocket chinese